KPÖ Tirol
Webseite der KPÖ Tirol
Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Tag der Philosophie

PressespiegelEin Haufen Gedenktage, nützliche, wie auch solche, die an Selbstverständliches erinnern, aber auch Kuriositäten werden uns beinahe Tag für Tag beschert.
Hier eine kleine Auswahl, die zum Kopfschütteln, aber auch zum Nachdenken anregen:
Holocaust Gedenktag, Afrika- Straßenkinder-, Kindersoldatentag,Tag der Freiheit des politischen Gefangenen. Der 21. März hats in sich: gegen Rassismus und Menschenrechte, aber auch der Hauswirtschafts- Down-Syndrom und Poesie-Tag. (Was wohl dort der gemeinsame Nenner ist? Frühlingsanfang?). Tag der Menschenrechtsverletzungen, der Sklaverei, Abschaffung der Tierversuche. Gegen Gewalt an Frauen, gegen Homophobie, gegen Todesstrafe. Aber auch der Welteltern-frauen-männer-kinder-hurentag. Auch Tiere werden nicht vergessen: Fisch-Pinguin- Eisbär- Schildkröten-Schlangentag.
Ein Blick ins Absurde darf hier nicht fehlen, damit bei der Aufzählung der Humor nicht zu kurz kommt: Cocktail-Seifenblasen-Händewasch-Toiletten-Fernseh-Modelleisenbahn-Ei- Schlaf--Kiffer- Kaufnix-Tag.
Womit wir endlich am Punkt wären zum heutigen Tag der Philosophie am 16. November, der hier kurz, nur ganz kurz angerissen wird. Veranstaltungen fürs Volk in Innsbruck werden angeboten:von Meditation bis zum Manifest des Geistes. Auch eine open mic session ist dabei und letztendlich ein speed dating. Für alle etwas. Oder?
Über den Tellerrand schauen tut gut.
Aber ja nicht zuviel (Selbst-/Gesellschafts-) Kritik könnte höllisch weh tun. Könnte ja sein, dass der ganze Lebensentwurf wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt und ein sinnentleertes Dasein hervor wabert, aus den Tiefen der oft unleidlichen Maloche, die man Tag für Tag ausführt.
Und mit dem Auto rumdüst. Scheiß auf die Umwelt!
Und den Alltag, den langweiligen, den man über sich ergehen lässt. Zum Glück gibts das Einseifmedium Nr.1: Konsumartikel noch und nöcher. Die Menschlein strömen seit gestern wieder hinein und hinaus in die glitzernde Weihnachtsbudenwelt, gesäubert von abgerissenen Gestalten, die mit offener Hand herumlungern könnten.
Und abends der Konsum vor der Glotze, am Liebsten ein Krimi. Da wird abgemurkst und geschossen. Endlich mal was los in der sonst gähnenden Lebensleere!
Und ein, zwei Bierchen gekippt und das Leben schaut schon wieder netter aus.
Und dann in den Schlaf gerobbt.
Und am nächsten Morgen erwartet einen wieder der gleiche Scheiß.
Das ist der Sinn des Lebens....??

Sylvia Dürr

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Gedanken zum Nationalfeiertag

PressespiegelDer Tag der Fahne ist mittlerweile zum Tag der Leistungsshows des Bundesheers verkommen. Die Immerwährende Neutralität ist zu einem Kitsch aus längst vergangenen Tagen verkommen. Offiziell trauten sich die Regierenden diese nicht zu beseitigen und offen eine Mitgliedschaft in der NATO anzustreben. Türkis-blau-pink könnte mit der neugewonnenen Verfassungsmehrheit allerdings genau das anstreben.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Einige Gedanken zur vergangenen Wahl

PressespiegelDie letzten Stimmen sind ausgezählt und selbst die Vorzugsstimmenergebnisse sind bereits veröffentlicht. Das Endergebnis steht nun fest und bringt den rechten und neoliberalen Parteien eine Verfassungsmehrheit im künftigen Nationalrat. Die Wählerschaft Österreichs ist nach rechts gerückt und diejenigen, die gegen die Rechtsentwicklung taktisch vorgehen wollten, haben sich selbst ins Aus gewählt.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Jubelstimmung bei den Sozialdemokrat_innen,…

Pressespiegel… in der letzten Nationalratssitzung dieser Legislaturperiode wurde noch die – wenn auch mit langen Übergangsbestimmungen – rechtliche Gleichstellung von Arbeiter_innen und Angestellten beschlossen.
… in der letzten Nationalratssitzung dieser Legislaturperiode wurde noch die Übernahme der Internatskosten für Lehrlinge durch die Unternehmer_innen beschlossen.
… in der letzten Nationalratssitzung dieser Legislaturperiode wurde noch die Abschaffung der Anrechnung des Partner_inneneinkommens bei der Notstandshilfe.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Am Sonntag NEIN zu Olympia und NEIN zum neoliberalen Einheitsparteienbrei!

PressespiegelAm kommenden Sonntag finden in Tirol gleich zwei Abstimmungen statt. Einmal die Volksbefragung zu Olympia 2026 und einmal die Wahl zum Nationalrat. Beide Ergebnisse sind von bundespolitischer Relevanz.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Mirko Messner im Treibhaus für Mindestpension und -lohn

PressespiegelNach dem spontanen montägigen Wahlkampftermin von der KPÖ PLUS Listenzweiten Flora Petrik in Innsbruck war am Mittwoch der KPÖ PLUS Bundesspitzenkandidat Mirko Messner in der Tiroler Landeshauptstadt zu Gast. Er meinte bei der Diskussionsveranstaltung im Treibhaus: "Es gibt in Österreich rund  140.000 Dollarmillionär_innen und bis zu zwei Millionen Armutsgefährdete, die im aktuellen Wahlkampf weitgehendst keine Rolle spielen. Der Wahlkampf dreht sich um `kurze´ Bewegungen, Spasskandidaturen, und die Sozialdemokratie schaut nur verblüfft zu weil ihr die Felle dahinschwimmen."

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Fragebogen der Tiroler Tumbenzeitung

PressespiegelAbgesehen von sinnentleerten Wahlplakaten mit Leuten, die ein Brett vor dem Kopf haben in Form von verkehrten Texten, von einem Menschen, der mit stechendem Reptilienblick irgendwo in die blaubraune Zukunft schaut. Abgesehen von wochenlanger Mediendauerberieselung und Einseifung und Statements à la Münchhausen seitens der PolitikerInnen, nun der absolute Höhepunkt der Wahlinfos in der Tiroler Tumbenzeitung: Der persönliche Fragebogen an die Kandidaten der highest six. Hilfe, wo ist das Mausloch, in das man schlüpfen kann vor lauter Scham ob soviel Peinlichkeit und Dummheit. Was ist schlimmer: die depperten Fragen oder ihre dementsprechenden Antworten? Das Wahlvolk ist nun immerhin bestens informiert über Pilzens Vorliebe für Birne. Dagegen beißt Lunacek lieber in den (sauren) Apfel. Und was trinkt Kurz am Liebsten? Weißwein. Im Gegensatz zu Kern, der steht natürlich auf Roten (eher Rosé). Und so gehts weiter. Eine ganze Seite lang, wie zB diese erhellende Frage: "Manchmal hat man Lust auf etwas Hochprozentiges: Whisky oder Schnaps?" Soviel Schnaps kann man gar nicht kippen, um diesen Blödsinn zu verdauen.....

Sylvia Dürr

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Bei Wohnkosten Goldmedaille abgeben

PressespiegelKPÖ PLUS hat am Freitag mit einer Aktion auf das immer teurere Wohnen aufmerksam gemacht. Alleine im letzten Jahr stiegen die Mieten laut Verbraucherpreisindex um 3,8%. „Viele Menschen zahlen oft bereits mehr als ein Drittel ihres Einkommen für die Miete, nicht wenige sogar mehr als die Hälfte. Gerade für junge Leute wird der Weg zum ersten eigenen Zuhause immer schwieriger, aufgrund von hohen Maklergebühren, Kautionen und steigenden Mietpreisen,“ stellt Josef Stingl, Tiroler Spitzenkandidat von KPÖ PLUS, fest.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Rauswurf bei stillem Protest – Impressionen aus dem Aktionstag gegen das Schlafverbot

PressespiegelGestern wurde im Innsbrucker Sitzungssaal in der 11. Gemeinderatssitzung 2017 ein Nächtigungsverbot für Obdachlose in weiten Teilen der Innsbrucker Innenstadt mit den Stimmen von FI, ÖVP, TSB und FPÖ beschlossen. Dagegen stimmten SPÖ, Grüne, der Innpirat Stemetseder und die fraktionslose Abgeordnete Elfriede Moser.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Rede von Roland Steixner bei der Kundgebung gegen das Schlafverbot

PressespiegelGestern stand der Tag für KPÖplus ganz im Zeichen des Protests gegen dasgeplante Schlafverbot für Obdachlose in weiten Teilen der Innsbrucker Innenstadt und Wilten. Eine Kundgebung wurde abgehalten, bei der mehrere Leute - unter anderem auch unmittelbar Betroffenene - gesprochen haben. Die Rede von Roland Steixner liegt uns auch schriftlich vor und kann hier nachgelesen werden:

(mehr)

Themen

Home
  • Standpunkte (68)
  • Pressespiegel (278)
  • Wahlen (89)
  • Bücher (4)
  • Kommunal (17)
  • Bildung (9)
  • Sozial (67)
  • Feminismus (19)
  • Frieden (11)
  • Wohnen (19)
  • Antifa (32)
  • Verkehr u. Umwelt (21)
  • Partei (27)
  • Tivoli

    2015: 27/28/29
    2013: 23/24/25/26
    2012: 22/21/20/19
    2011: 18/16
    2010: 14/13
    2009: 12/11/10/9
    2008: 8/7a/7/6/5
    2007: 4/3/2/1/0

    INNSBRUCKER RUNDSCHAU

    2006: 3/2/1/0