Willkommen bei KPÖ Tirol 

"Globalisierung und der Angriff auf die europäischen Wohlfahrtsstaaten"

Buchbesprechung von Rosmarie Thüminger

Argument-Verlag, € 11,00 - Die Innsbrucker Wissenschaftlerinnen Erna Appelt und Alexandra Weiss haben ihr vergriffenes Buch nun in zweiter Auflage herausgebracht.

Unter dem Schlagwort „Globalisierung“ wird den europäischen Wohlfahrtsstaaten der Kampf angesagt und die Idee der sozialen Rechte als veraltete Ideologie diffamiert. Der dringende und berechtigte Wunsch der Menschen nach sicheren Arbeitsplätzen und einem planbaren Leben wird als konservatives Hängen an Althergebrachten geschmäht, Flexibilisierung als Fortschritt verkauft. Die Beiträge des Sammelbandes analysieren sowohl die Rhetorik als auch die Strategie der Globalisierungswelle. Neben der theoretischen Aufarbeitung des Globalisierungskonzeptes wird auch der Frage nachgegangen, was die Globalisierungsoffensive für unser Leben als ArbeitnehmerInnen, ImmigrantInnen und AsylwerberInnen bedeutet.

Ein hilfreiches, wichtiges Buch, gerade für Tirol, ein Bundesland, das nach dem Ergebnis der letzen österreichischen Armutskonferenz die größte Steigerungsrate bei den SozialhilfebezieherInnen aufweist und wo die Bürgermeisterin der Landeshauptstadt im Gemeinderatswahlkampf im heurigen Frühjahr sichtlich stolz den ersten Tiroler Sozialmarkt eröffnete, dem schon bald weitere in den Bezirkshauptstädten folgen müssen.