Willkommen bei KPÖ Tirol 

Aufnahmetest fürs Gym in der TT vom 19.01.

Kommunal Wir betroffenen Eltern wenden uns entschieden gegen Aufnahmetests. Wo ist der Sinn, Herr Plankensteiner? Es ist schon pädagogisch völlig absurd, Kinder im Alter von 10 Jahren nach Leistung zu selektieren , jetzt wird noch eins draufgesetzt: der LeistungsDRUCK.
Merkwürdigerweise wurden nur Eltern von Gymnasialkindern befragt, nicht aber die der Volksschule. Die Jugend hats schwer hier (von Studiengebühren und aufgeweichtem Lehrlingskündigungsschutz mal abgesehen): sogar das Zeugnis der 3. Volksschulklasse zählt für die Aufnahme, eine 2 in Werken vermasselt oft den Eintritt ins gewünschte Gymnasium. Wenn die Hürde dann genommen ist, erwartet den Schüler ein gedrängt volles Klassenzimmer mit nicht selten 30 Mitschülern (wann wird der Klassenteiler endlich gesenkt?). Der Bau eines weiteren Gym. Baus lässt auf sich warten, der Standort ist immer noch ein Rätsel. Und nun ein Leistungstest.

Sämtliche Probleme wären mit einem Schlag gelöst: mit dem Einzug von - auch sozial gerechteren - Gesamtschulen!

Sylvia Dürr