Willkommen bei KPÖ Tirol 

8. Juni - Tirol wählt

Pressespiegel KPÖ: Überraschung über Überraschung
"Bei der nö.Landtagswahl wurden alle kleineren WahlwerberInnen durch eine Nacht-und-Nebel-Aktion der ÖVP vor vollendete Tatsachen gestellt , jetzt spielt ÖVP und SPÖ eben auch in Tirol dieses undemokratisches Spiel und legt den TirolerInnen ein stinkendes Überraschungsei! Jede kurzfristige Vorverlegung ist zwar für kleinere WahlwerberInnen, so auch für die KPÖ ein organisatorischer Super-Gau, aber wir werden trotzdem am Stimmzettel zu finden sein", erklärt heute der wenig überraschte KPÖ-Sprecher Josef Stingl zum Landtagswahltermin 8. Juni. Ihrerseits kündigt Stingl für die KPÖ-Tirol ebenfalls eine Überraschung an: "Die KPÖ wird sich trotz des frühen Wahltermins mit einem jugendpolitischen Wahlprojekt, gemeinsam mit der KJÖ bei der Wahl beteiligen. Spitzenkandidat wird der parteilose, erst im Jänner 18 Jahre jung gewordene, Schlosserlehrling Julian Nothdurfter sein."

Geplant ist, dass auf der Landeswahlliste vorwiegend parteilose, jugendliche KandidatInnen zu finden sein werden. Die "traditionellen KPÖ-Gesichter" werden auf die neun Bezirkswahllisten zu finden sein und natürlich die jugendlichen WahlkämpferInnen bei ihren Jugendwahlkampf hundertprozentig unterstützen. "Jugendliche können selbstständig ihre Interessen atikulieren und vertreten, daher dieses Wahlprojekt", so Stingl abschließend.