Willkommen bei KPÖ Tirol 

Heraus zum 1. Mai

Sozial Auch dieses Jahr rufen die Kommunistische Jugend (KJÖ) und die Kommunistische Partei (KPÖ) im Bündnis mit einigen anderen Organisationen zur 1.Mai-Demonstration in Innsbruck auf. "Wir werden wie gewohnt ganz vorne zu finden sein", kündigt Julian Nothdurfter, Vorsitzender der KJÖ-Innsbruck an.

KPÖ und GLB bereiten wieder einen innovativen Auftritt vor, wie etwa letztes Jahr, als sie unter dem Motto "Ausverkauf stoppen" mit Einkaufswägen auf die Straße ging. Die Demonstration beginnt um 11:30 vor dem Landesmuseum.

Reden werden unter anderem gehalten von: Julian Nothdurfter, Spitzenkandidat der Jugendliste KJÖ/KPÖ
Hediye Dikme, ATIGF und Listenzweite auf der Jugendliste KJÖ/KPÖ
Josef Stingl, GLB-Sprecher und Spitzenkandidat im Bezirk Innsbruck-Stadt für die Jugendliste KJÖ/KPÖ

Nach der Demonstration folgt bei schönem Wetter ein Maifest vor dem Lokal der KPÖ in der Gumpstraße 36.

Inhaltlich steht für die KommunistInnen die Umverteilung des Reichtums von Oben nach Unten im Mittelpunkt, gleichzeitig soll die Landtagswahlkampagne "ARBEIT und BILDUNG für ALLE" beginnen.

"Für junge Menschen gewinnt der 1. Mai als Tag der Arbeit immer mehr an Bedeutung", so Nothdurfter, "schließlich wird die Situation gerade für Schüler und Lehrlinge immer schwieriger. Das Bildungssystem muss modernisiert werden, die Studiengebühren gehören abgeschafft und mehr Arbeitsplätze und vor allem Lehrstellen müssen geschaffen werden, damit Schule und Studium nicht umsonst waren"