Willkommen bei KPÖ Tirol 

Stramme FP-Wahlkämpfer mit oranger Unterstützung?

Wahlen Stingl: Werbesolgan „Tiroler zuerst“, und darunter ein Kärnter Kennzeichen?!
„Gibt es bereits eine Achse Haider (BZÖ) und Hauser (FPÖ)“, fragt Josef Stingl (Spitzenkandidat der Jugendliste KJÖ/KPÖ im Wahlkreis Innsbruck) nach einem kurzen Blick auf das in Innsbruck eingesetzte Wahlkampfauto von Strache-Hausers Rechts-Außen-Partei“. Unter dem Werbeslogan „Tiroler zuerst“ findet sich das Klagenfurter Kennzeichen „K 654 CX“ bei besagten Kleinbus. „Strache-Hausers stramme Wahlkämpfer Tiroler Zulassungsstellen misstrauen und auch davon ausgehen. Besagtes Wahlkampfgefährt ist sicher auch nicht bei der FPÖ-Bundespartei angemeldet, sonst hätte es ja ein Wiener Kennzeichen. Vielmehr kommt der Verdacht auf, dass Haiders BZÖ in Kärnten einer Gönner gefunden hat, welcher der FPÖ in Tirol sein Fahrzeug für den Wahlkampf zur Verfügung gestellt hat“, so Stingl.

„Undenkbar? Sicherlich nicht, Haider biedert sich ja bei jeder Gelegenheit bei der FPÖ an, will bei der EU-Wahl gemeinsam mit der FPÖ kandidieren und denkt auch laut über eine Wiedervereinigung nach. Westenthalers Rückzug aus dem Tiroler Landtagswahlkampf und die Hilfe für Wahl-Infrastruktur könnte die erste Vorleistung dafür sein“, endet der Innsbrucker KPÖ-Spitzenkandidat.