Willkommen bei KPÖ Tirol 

LESERBRIEF

Verkehr u. Umwelt Benzinpreis Rekord – Protest geplant!
Die Treibstoffpreise für Diesel und Benzin explodieren. Nach unserem alten Geld 20 Schilling der Liter ist schon erreicht. Die Märkte flippen aus. Voriges Jahr 2007 machten die Mineralölfirmen sagenhafte 417 Milliarden Euro Gewinn. Das wird heuer weiter nach oben gehen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, an die Zeit der 1. Energiekrise in den 70er Jahren. Mit einem Pickerl auf der Windschutzscheibe mussten wir den Auto freien Tag anzeigen. Obwohl seinerzeit die Preise zwischenzeitlich auch explodiert sind. Von solchen Milliardengewinnen konnten die Mineralölkonzerne trotzdem nur Träumen.

Der Finanzminister profitiert auch an diesem riesigen Kuchen (Mehreinnahmen). Benzinpreise, Neuwagensteuer, Treibstoffsteuer, Motorensteuer, Parkpickerl, Autobahn Vignette,usw. Wir Autofahrer werden weiter brav abgezockt. Nun ist Schluss mit lustig!

Und was machen wir Betroffene? Es wird zwar geraunzt und geschimpft. Fahren trotz prekärer Beschäftigung oft hunderte Kilometer weit in die Arbeit. Wir tanken weiter bei den Tankstellen. Gehen auch nicht auf die Straße. Warum verstehen wir nicht, dass nur mit Proteste etwas zu erreichen ist! Zeigen wir Zivilcourage, legen die Arbeit nieder, fahren nicht mehr tanken, usw. Nicht nur einen Tag, wenn nicht anders geht Wochen bzw. Monate lang. Wir haben nichts zu verlieren. Uns geht es schon lange nicht mehr gut (niedrige Einkommen – hohe Inflation). Zeigen wir unseren Angestellten (PolitikerInnen) wo es lang geht. Durch weitere Untätigkeit gehen wir selbst verschuldet weiter unseren Abgrund (Armut) entgegen.

AutofahrerInnen kommt und wehrt euch! Ein Protest im Juni vor dem Parlament ist geplant. Auch die Gewerkschaften, Tageszeitungen, Medien und Autofahrerklubs (ÖAMTC, ARBÖ) sind aufgerufen hier mit zu tun. Meldet euch zahlreich unter E-Mail: karl.halmann@chello.at

Obmann MoAiÖ und APÖ
Karl Halmann