Willkommen bei KPÖ Tirol 

Demelius KP-Chef in Reutte

Pressespiegel Tiroler Tageszeitung, Ausgabe: Oberland vom 4.11.2008
Karl Marx hält Einzug im Außerfern. Der 32-jährige Stefan Demelius führt die Kommunisten in Reutte an. Er will linke Protestwähler ansprechen.

Reutte - Die Kommunistische Partei Österreichs hat ihren ersten Ableger im Westen Tirols. In Reutte wurde am Sonntag, dem Allerseelentag, die Ortsgruppe Reutte gegründet. Der Plansee-Mitarbeiter Stefan Demelius (32) wurde unter fünf Gleichgesinnten zum lokalen Kommunistenchef gewählt.

„Hier ist sicher Potenzial, die Sozi tun ja nichts", erklärt der Reuttener. Sein Ziel sei es, Proteststimmen nicht nur der politischen Rechten zu überlassen. Demelius ist Optimist, was künftige Wahlgänge betrifft. „Bei der Landtagswahl haben wir ohne ein Zutun über ein Prozent gemacht. Das gibt Hoffnung." Er weiß, dass viel Arbeit vor ihm liegt. Die AK-Wahlen sind erster Prüfstein. Das Schicksal der Leiharbeiter liegt ihm da etwa am Herzen. Vorbild Basisarbeit in Graz

„Interessant wird in eineinhalb Jahren auch die Gemeinderatswahl in Reutte. Unsere Kandidatur ist aber noch nicht fix", orakelt der Metallarbeiter, der als Archäologiestudent in Graz seine ersten Meriten bei den Kommunisten verdient hat. Und dort miterlebt hat, wie eine vermeintliche Außenseitergruppe bis in die Stadtregierung vorstoßen konnte. (hm)