Willkommen bei KPÖ Tirol 

Für Juden kein Zimmer, für Ausländer keine Bleibe?

Standpunkte "Leserbrief an die TT"
"Touristikerin verwehrt Juden Zimmer","Lega Nord fordert eigene U-Bahn-Waggons nur für Inländer","Wohnung nur an Inländer zu vermieten","Abendland in Christenhand". Neonazis allüberall, nicht nur in Deutschland. Angesichts dieser Meldungen und Slogans fühlt man sich so langsam aber sicher in die düsteren 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurückversetzt. Damals wie heute machte die Rezession den Menschen das Leben schwer. Wohl unter vermeintlich miesen Lebensbedingungen gedeiht der Rechtsradikalismus und Rassismus und fällt als übelriechend fauliges Sumpfgewächs auf fruchtbaren Boden. Rattenfänger mit adrettem Äußeren fischen im Teich der arglosen human beings, die, anstatt ihren eigenen Grips zu betätigen, lieber bequem den faschistoiden Heilsbringern hinterher rennen. Wehret den Anfängen! Leider sind wir schon mittendrin.

Mag. Sylvia Dürr