Willkommen bei KPÖ Tirol 

"Mädchen dürfen pfeifen, Buben dürfen weinen"

Feminismus Ich habe Johanna Dohnal bei einer von ihr organisierten Veranstaltung zum Thema "Frausein in Tirol", zu der sie auch den Bund Demokratischer Frauen eingeladen hatte, kennengelern Ihre Offenheit, die zum krassen Gegensatz zur offiziellen Politk der SPÖ stand (Kommunistinnen und der BDF waren zu jener Zeit in Tirol in ein breites Frauenbündiss integriert, aber die SPÖ-Männer versuchten immer wieder, Druck auf ihr Parteifrauen auszuüben, um sie aus dem Bündnis aussteigen zu lassen). Ihr Engagemente für die Fristenlösung, gegen Gewalt an Frauen, für gleichen Lohn, für neue, der Realität enstsprechende Gesetze hat Geschichte geschrieben.

Wir Tiroler Frauen verdanken Johanna Dohnal sehr viel. Wir werden sie nie vergessen.

Ich möchte auch noch ein persönliches Gedenken einfügen: Johanna Dohnal hat einen Wettbewerb für eine Jugendanthologie ins Leben gerufen mit dem Titel "Mädchen dürfen pfeifen, Buben dürfen weinen", und hat dadurch, dass meine Geschichte zu den fünfzehn zählte, die in dem Band aufgenommen wurde, meinem schriftstellerisches Bemühen eine für mich entscheidende neue Richtung gegeben. Danke, Johanna!

Rosmarie Thüminger, KPÖ-Tirol