Willkommen bei KPÖ Tirol 

KPÖ-Kandidatur in Innsbruck gesichert

Wahlen Steixner: "Die Chance tirolweit zu kandidieren ist gut"
"Jetzt ist es sicher - die Hürde der Unterstützungsunterschriften ist in Innsbruck geschafft. Die KPÖ wird also auf dem Stimmzettel zur Landtagswahl am 28. April vertreten sein", kündigt der Tiroler KPÖ Spitzenkandidat Roland Steixner an. Auch für die restlichen acht Bezirke ist Steixner zuversichtlich: "Die Sammlung der Unterstützungsunterschriften außerhalb von Innsbruck ist gut angelaufen. Die bereits vorhandenen Unterstützungserklärungen geben eine reelle Chance, dass die KPÖ tirolweit am Stimmzettel aufscheinen wird!" Politisch sieht Roland Steixner die KPÖ-Kandidatur als "linken Kontrapunkt zu den etablierten Landtagsparteien und diversen bürgerlicher Splittergruppen".

"Die Wahlerfolge in Krems und Graz ermutigen uns und zeigen auch, dass Potenzial für eine Linkspartei durchaus vorhanden ist", so Steixner abschließend.

Roland Steixner
geb. am 20.8.1979 in St. Johann in Tirol.
Ausbildung: Klassische Philologie Latein-Diplom
Arbeit: Als Aufsicht und Portier in den Tiroler Landesmuseen und als Nachhilfelehrer bei der Schülerhilfe.

Privat: Lebt mit seinem Lebensgefährten in Innsbruck

Er wurde durch Schwarz-Blau und die Einführung der Studiengebühren politisiert. Kurzzeitig war er sogar Mitglied einer trotzkistischen Kleingruppe. Anschließend engagierte er sich zeitweilig bei den Grünen, war allerdings ab 2004 endgültig von den Grünen enttäuscht, weil sie offenkundig keine Opposition mehr gegen die zunehmende Militarisierung der EU mehr darstellen und sich endgültig von ihren pazifistischen Wurzeln verabschiedet haben. Er war seit 2004 immer in Kontakt mit der KPÖ und trat 2006 nach langem Zögern in die Partei ein. Seine Hauptanliegen sind die Verhinderung weiteren militärischen Aufrüstung Europas und eine gerechtere Verteilung des Reichtums in unserer Gesellschaft.