Willkommen bei KPÖ Tirol 

Kultur im Rathaussaal Matrei

Pressespiegel Die spannende Geschichte des gebürtigen Matreiers Max Bair, der seine drei Kühe verkaufte, in den Spanischen Bürgerkrieg zog und damit in die Weltliteratur einging, wird am

Donnerstag, den 28. Jänner 2016 um 19.30 Uhr

im Rathaussaal Matrei erzählt. „Der rasende Reporter“ und berühmte Prager Literat Egon Erwin Kisch hat die Erlebnisse des Kleinbauern Bair und seiner drei Weggefährten, die gegen den Faschismus kämpften, 1938 niedergeschrieben. Nun, über siebzig Jahre später, wurde dieses Buch erstmals ausführlich kommentiert und neuaufgelegt. Warum Max Bair 1945 ins Wipptal zurückkehrte, es nach zwei Jahren jedoch wieder verließ und schließlich in Ost-Berlin eine zweite Heimat fand, sind nur zwei der Fragen, die Herausgeber Joachim Gatterer im Rahmen eines sehr interessanten historisch-literarischen Vortragsabends beleuchten wird.

Der Pfoner Schriftsteller Thomas Schafferer liest dazu ausgewählte Texte u.a. von Egon Erwin Kisch und Kurt Tucholsky. Außerdem werden Brigitta Kauers (Tochter von Max Bair) aus Berlin und Waltraud Kreidl aus Navis, die ihn noch zu Lebzeiten interviewte, über diesen besonderen Wipptaler plaudern.