Willkommen bei KPÖ Tirol 

Murmeltier Modellregion gemeinsame Schule

Pressespiegel So langsam kommt man sich blöd vor, immer wieder denselben Schrott zu lesen: Modellregion gemeinsame Schule wird auch in Landeck, wie auch in Reutte und Lienz- vehement vom dortigen SGA abgelehnt, eine online-Resolution gestartet, um auf "Gefahren" der Gesamtschule aufmerksam zu machen. Ja spinnen die Tiroler? Es ist immer wieder erschreckend, was für Abwehrreaktionen heraufbeschworen werden, wenn es um die teuflische Gesamtschule geht. Die Angst vor der Gleichmacherei im vermeintlichen Einheitsbrei wird geschürt. Das Niveau des Gymnasiums sieht man schon wie die Titanic versinken. Wie soll aber die Modellschule aussehen? Soll alles wie bisher für die SchülerInnen unlustig bis frustrierend weiter tröpfeln? Wenn der einzige Unterschied im Zusammenlegen der SchülerInnen bis zum 14. Lebensjahr sein soll, dann wäre das ein dürftiges Modell ohne Neuerung, ohne Visionen. Wenn man zudem schulische Inhalte und Formen nicht ändert, bleibt alles beim Alten. Wenn schon gemeinsame Schule, warum dann nicht für ALLE? Warum nicht Einschulung erst mit 7? Warum nicht weniger (am Besten gar keine!) Hausübungen? Warum keine Netzwerkbildung der Lehrer und Freiräume, was Lehr-/Lernmethoden anbetrifft? Warum wird das Bildungssystem nicht ausschließlich von Lehrern geleitet. Warum nicht erst Zensuren ab der 8. Klasse (am Besten gar keine!). Warum keine Klassengröße unter 20? Warum Konkurrenz statt Kooperation? (Dann würde der Kapitalismus nicht so gut funktionieren, gell..) Warum kein höheres Ansehen der Lehrer? Warum keine Bildung für ALLE? Blablabla. Alles zu teuer (?) und einzementiert im maroden Schulsystem. Passt nicht ins Trichtersystem (Kopf auf, Trichter rein). Anders könnts natürlich auch funktionieren. Warum nicht in Österreich und Deutschland, den einzigen Ländern, die immer noch mit 10 Jahren die "Spreu vom Weizen" trennen.(Was für ein depperter, unsolidarischer Akt.) Die Verfechter der Eliten sollten schleunigst ihre reaktionäre Ideologie über Bord werfen und sich auf die Zukunft ihrer Kinder besinnen. Und die Kinder sollten auf die Trichter pfeifen und sich endlich eigene Gedanken machen.. WE DON´T NEED NO EDUCATION tralala...

Sylvia Dürr