Willkommen bei KPÖ Tirol 

Bruchrechnen

Antifa Wenn man wie in einem mathematischen Bruch als Zähler Bürgerwehr, Auffanglager, rechtsextreme Taten setzt, gibt es immer denselben gemeinsamen Nenner namens Flüchtlinge. Oben im Zähler kommen desweiteren noch Begriffe wie Aufnahmezentren, Ausschiffungs-und Anlandeplattformen hinzu. Dieser neudeutsche menschenfeindliche Kauderwelsch könnte man auch einfach unter Neonazis und Konzentrationslager subsumieren. Aber warum ehrlich ausdrücken, wenns auch auf die krumme Tour geht. Und weiter gehts im unendlichen sinnverdrehenden Universum der Außen- und Innenministerhirne der CSU und FPÖ: Seehofers Sager, die Migration ist die Mutter aller Probleme, lenkt ab von den wirklichen Problemen (!!) und beleidigt zudem alle Mütter. Frechheit! Wenn Wehrsprecher Bösch von der FPÖ meint, man solle afrikanischen Boden militärisch besetzen, um Anlandeplattformen sicherzustellen, spätestens da klingelts gewaltig im Oberstübchen. Mal nachschauen, ob noch alle Tassen im Schrank sind in den Köpfen dieser Leute.

Die Gründe für die Menschenströme zu Pegida und AFD in Deutschland und in Österreich zur FPÖ und zum Rechtsradikalismus sind allesamt hausgemacht. Wer stets das Feuer einer drohenden Flüchtlingsinvasion schürt, erntet bald verbrannte Humanismuserde. Obwohl es mittlerweile Fakt ist, dass die Zahl der Asylwerber massiv zurückgegangen ist. Scheißegal. Die Hetze ist die Mutter aller Demagogen. Eher so, Herr Seehofer. Aber lassen wir lieber die Mütter aus dem Spiel. So langsam beschleicht einen das ungute Gefühl, dass diese Regierungsgestalten wissen wollen, wie weit sie noch gehen können in ihrem irren und gefährlichen Tun.

Die Geister, die sie riefen, kraxeln empor aus braunem Geschichtsepochensumpf.. Sie haben sich gut ausgeruht und sind frisch wie eh und je. Und das tumbe Volk hüben und drüben, und Ossi und Wessi und Ösi haben nix dazugelernt.

Sylvia Dürr