Willkommen bei KPÖ Tirol 

Hust und keuch

Verkehr u. Umwelt Feinstaub vergiftet die Tiroler Luft und die Bevölkerung wird weiterhin für blöd verkauft.
Je kleiner der Feinstaub, umso gesundheitsschädlicher, da er bis ins Blut vordringen und das Herzinfarktrisiko um 60% erhöhen kann. Sogar von regelrechten Killerpartikeln ist von Seiten des VCÖ die Rede. Der Transit ist überwiegend schuld daran, dass hier die größten Feinstaub-Emissionen pro Kopf auftreten. Eigentlich logisch, aber eben nur blanke Theorie. Laut "Umwelt"landesrat Pupp, seien die Werte in Innsbruck besser als die in Graz oder Wien. Und überhaupt solle man die "theoretischen Zahlenspiele" bleiben lassen, die nur die Bevölkerung verwirren und verunsichern. Recht hat er! So blöd, wie wir alle sind, können wir die Werte eh nicht verstehen, und den Zusammenhang zwischen dem Transitverkehr, der dank ASFINAG auch von Mautflüchtlingen verursacht wird, und irgendwelchen Lungen-und sonstigen gesundheitlichen Schäden gibts nur theoretisch und ist nicht nachweisbar. Auch sollen wir uns beruhigt zurücklehnen angesichts der Versicherung vom Hochdruck geplagten, übergewichtigen "Gesundheits"landesrat Tilg, dass wir die höchste Lebenserwartung haben, "statistisch und epidemiologisch" betrachtet. Welch ein Glück, so tüchtige SPÖ/ÖVP- Politiker zu haben, die uns weismachen wollen, nur mit einem blauen Auge und ein bisschen Husten davon zu kommen. Rein theoretisch natürlich.

Sylvia Dürr