Willkommen bei KPÖ Tirol 

KPÖ-Kandidatur bei der Nationalratswahl 2013

Wahlen Die KPÖ Tirol hat soeben ihre Kandidatur zur Nationalratswahl 2013 (mit weit über den notwendigen 200 von den Gemeindeämtern bestätigten Unterschriften) eingereicht. Wir danken allen, die uns mit ihrer Unterstützungserklärung die Kandidatur ermöglichten. Unser Dank gilt unseren freiwilligen HelferInnen und den Gemeindebediensteten, die trotz Urlaubszeit korrekt und zuvorkommend diese Mehrarbeit erledigt haben. Auf der Tiroler KPÖ-Landesliste sind geschlechterneutral fünf Frauen und fünf Männer nominiert. Angeführt wird die Liste von der in Innsbruck wohnhaften 48-jährigen Sozialarbeiterin Gerda Pastyrik. Die Bezirks-Kandidatinnen und Kandidaten wurden ebenfalls nominiert. In „Innsbruck Stadt“ kandidieren der Latinist Roland Steixner, in „Innsbruck Land“ der Magistratsangestellte Heinrich Atzl, im „Unterland“ die Pensionistin Hilde Waldhart, im „Oberland“ die Schriftstellerin Rosmarie Thüminger und in „Osttirol“ der Linksgewerkschafter Josef Stingl an der Spitze der Regionalwahllisten.

Für die KPÖ Tirol ist eine landes- und österreichweite Kandidatur wichtig, da die zunehmende soziale Kälte nach einer sozial engagierten Alternative am Stimmzettel verlangt. Die KPÖ ist auch die einzige Partei, die nicht an das Märchen von den selbstregulierenden Kräften der Märkte glaubt. Uns war die Gier und Spekulationswut, insbesondere jener der Banken und Finanzmärkte immer schon bewusst. „Rettungsschirme für die Menschen statt für die Banken“, fordert die KPÖ-Spitzenkandidatin Gerda Pastyrik.