Willkommen bei KPÖ Tirol 

KPÖ trauert um Hans Waldhart (1933-2013)

Partei Hans Waldhart, Urgestein der Tiroler KPÖ, ist tot. Noch im Mai feierte seine Familie und die Tiroler Landesgruppe der KPÖ gemeinsam seinen 80. Geburtstag, aber nun hat ihn seine Krankheit, die er lange Zeit versuchte zu ignorieren, gestern endgültig eingeholt. Hans trat der KPÖ schon als Jugendlicher 1949 bei. Seine ersten politischen Erfahrungen sammelte er als Gewerkschafter und Betriebsrat. Die Broschüre „60 Jahre ÖGB-Tirol“ widmete ihm nicht zufällig einen Beitrag.

1967 holte ihn die KPÖ als Funktionär zunächst nach Kärnten und ab 1970 als Landessekretär und später als Landesvorsitzender nach Tirol und wählte ihn auch in das Zentralkomitee, dem er von 1969 bis 1990 angehörte.

Hans zeichnete eine profunde marxististische Bildung aus, die er Generationen von jungen KommunistInnen in Tirol weitergab. Er kümmerte sich um die Betriebsarbeit, die Kommunalpolitik, um die Jugend und die StudentInnen. Viele junge KommunistInnen, die bei Hans das politische Handwerk gelernt hatten, zogen aus beruflichen oder anderen Gründen nach Wien oder in andere Bundesländer, was Hans veranlasste immer wieder neue Kontakte zu suchen und neu aufzubauen.

Auch nach seiner Pensionierung blieb Hans im Unruhestand und war unentbehrlicher und unermüdlicher Motor der Tiroler Landesgruppe. Er steuerte die Landesgruppe durch alle Höhen und auch Krisen und hinterläßt als sein wichtigstes Vermächtnis eine junge, gefestigte und aktive Landesgruppe.

Unser Beileid und Mitgefühl gilt seiner Frau Hilde, seinen Töchtern und der ganzen Famile.

Bundesvorstand der KPÖ
KPÖ Tirol