Willkommen bei KPÖ Tirol 

Wer nix ist und wer nix kann, geht zur Post oder zur Bahn. VON WEGEN....

Standpunkte Es ist immer wieder der Hammer, wenn man erfährt, dass Manager halbstaatlicher Unternehmen sich goldene Nasen verdienen. Wie zB die Post-AG, die in letzter Zeit zig Postfilialen geschlossen und Hunderte Angestellte entlassen hat, um die Post lukrativ und profitabel zu machen (für wen eigentlich?). Da streicht eine Person im Vorstand (von vier) schlappe 1.614.400 peanuts ein. Der ÖBB Konzern mit 18 Managern steht dem in nix nach. Und weiter gehts mit dem Stromkonzern Verbund und den Hypo Alpe Adria Managern, die sich noch dumm und dämlich verdienen, trotz Skandale, scheißegal! Der Staat privatisiert und wer lacht sich einen? Der Vorstand und die Aktionäre, niemand anderes. Ja klar, altbekannt und trotzdem immer wieder Grund genug, um diese Kapitalisten und deren Politiker- Handlanger die ROTE Karte zu zeigen und zum Teufel zu scheren. Aber wer kümmert sich drum? Blöderweise bekommen genau aus diesen (und anderen Gründen) die blaubraune Horde Zulauf. Das ist nicht nur höchst gefährlich, sondern rechts ist der denkbar schlechteste Weg.

Sylvia Dürr