Willkommen bei KPÖ Tirol 

Wir wollen alles und zwar sofort!

Feminismus Die Tiroler Tageszeitung Rubrik Leserbriefe versteht es einmal mehr, mit stumpfen reaktionären Meinungen das Volk zu nerven. Heute ist der männliche Hirnerguss eines Osttirolers dran, der u. a. meint, dass man der Frau daheim ein Gehalt zahlen soll. Und von wem kommt die Kohle? Vom eigenen (Ehe-) Mann. Sozusagen ein Scheingehalt, damit sie die Goschn hält und statt mit den Augen,- befriedigt die Knödel rollt. Weiters bewegt sich das Weib scheinbar in irrationalen Vorstellungen von Beruf und glücklicher Familie. Soweit der Leserbrief. Der ist schon wieder komisch, wenn nicht alles so kotzbrockig und bezeichnend für die hiesige Männer-Meinungswelt wäre. Es gibt tatsächlich Menschen, Männer wie Frauen, die im diesseitigen kurzen Leben- vor der nebulösen Ewigkeit- ALLES wollen, nämlich Beruf, Partnerschaft und Kinder unter familienkompatiblen Bedingungen und ausgewogener, gerechter Arbeitsaufteilung. Das heißt, dass Frauchen nicht ausschließlich am Herd stehen und Männchen nicht ausschließlich buckeln will. Das haben wir schon? Es darf gelacht werden. Warum das Ganze nicht endlich fair teilen. Der gleiche Lohn für dieselbe Arbeit versteht sich eigentlich von selbst, nur haben es ewiggestrige Politiker, Unternehmer und Machos wohl immer noch nicht kapiert. In diesem Sinne: Nun bleibt die Küche kalt, nun wird die Faust geballt!