KPÖ Tirol
Webseite der KPÖ Tirol
Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

KPÖ kandidiert auch in Tirol

WahlenGeschafft, auch in Tirol wird die KPÖ am 1. Oktober auf dem Stimmzettel zu finden sein", so der KPÖ-Zustellungsbevollmächtigte Josef Stingl. Weit mehr als die notwendigen 200 Unterstützungsunterschriften sind vor den Gemeindeämtern Tirols gesammelt worden, bzw. per PÜost bei eingelangt, die KPÖ wird daher Anfang nächster Woche ihre Wahlvorschläge für die fünf Regionalwahlkreise sowie die Landesliste einreichen.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

BürgerInneninitiative „Euro-Millionenvermögen besteuern“

Sozial
BürgerInneninitiative „Euro-Millionenvermögen besteuern“

„Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich“ (Bertolt Brecht)

Auch in Österreich wächst der Reichtum. Gleichzeitig sind schon mehr als eine Million Menschen arm oder armutsgefährdet. Der Reichtum weniger und die Gewinne der großen Konzerne wachsen. Gleichzeitig wird uns erklärt, dass Soziales, Gesundheit, Bildung und Pensionen nicht mehr finanzierbar sind. Die KPÖ fordert deshalb eine Umverteilung von oben nach unten und richtet folgende Petition an den Nationalrat: „Vermögen von mehr als einer Million Euro sollen mit einer Vermögenssteuer von 5 Prozent, zweckgebunden für Existenzsicherung und Armutsbekämpfung, besteuert werden.

Unterschriftslisten zum Download (Pdf-Datei)             ORF-Bericht zum Thema          "Armut und Reichtum in Österreich"


(Pdf-Datei) ORF-Bericht zum Thema "Armut und Reichtum in Österreich"

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Resolution der Landeskonferenz der KPÖ-Tirol

Parteieinstimmig beschlossen am 8. Juli 2005



Die KPÖ-Tirol verlangt den barrierefreien Zugang zu Bildung. Sie wendet sich daher gegen Studiengebühren, Aufnahmeprüfungen, Zugangsbestimmungen und - gebühren etc..

Wir verwehren uns daher strikt gegen die in die Diskussion geworfene Gebühr für die Studentinnen und Studenten der Medizinischen Universität zur Finanzierung der Zugangsprüfung.

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

KPÖ-Tirol hat neue Leitung

ParteiAm 8. Juli wurde bei der Landeskonferenz der KPÖ-Tirol eine neue Leitung gewählt. Als Sprecher der Partei wurde einstimmig der Sozialpädagoge Martin Reinisch gewählt. Ebenso wurden für die Nationalratswahl die SpitzenkandidatInnen der Tiroler Landesliste bestätigt. Die Liste wird von der Kinderbuchautorin Rosmarie Thüminger und dem ÖGB-Sekretär Oliver Jonischkeit angeführt.

(mehr)

Themen

  • Home
  • Standpunkte (67)
  • Pressespiegel (225)
  • Wahlen (87)
  • Bücher (4)
  • Kommunal (17)
  • Bildung (9)
  • Sozial (67)
  • Feminismus (19)
  • Frieden (11)
  • Wohnen (18)
  • Antifa (32)
  • Verkehr u. Umwelt (21)
  • Partei (27)
  • Tivoli

    2015: 27/28/29
    2013: 23/24/25/26
    2012: 22/21/20/19
    2011: 18/16
    2010: 14/13
    2009: 12/11/10/9
    2008: 8/7a/7/6/5
    2007: 4/3/2/1/0

    INNSBRUCKER RUNDSCHAU

    2006: 3/2/1/0