KPÖ Tirol
Webseite der KPÖ Tirol
Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Tag der Philosophie

PressespiegelEin Haufen Gedenktage, nützliche, wie auch solche, die an Selbstverständliches erinnern, aber auch Kuriositäten werden uns beinahe Tag für Tag beschert.
Hier eine kleine Auswahl, die zum Kopfschütteln, aber auch zum Nachdenken anregen:
Holocaust Gedenktag, Afrika- Straßenkinder-, Kindersoldatentag,Tag der Freiheit des politischen Gefangenen. Der 21. März hats in sich: gegen Rassismus und Menschenrechte, aber auch der Hauswirtschafts- Down-Syndrom und Poesie-Tag. (Was wohl dort der gemeinsame Nenner ist? Frühlingsanfang?). Tag der Menschenrechtsverletzungen, der Sklaverei, Abschaffung der Tierversuche. Gegen Gewalt an Frauen, gegen Homophobie, gegen Todesstrafe. Aber auch der Welteltern-frauen-männer-kinder-hurentag. Auch Tiere werden nicht vergessen: Fisch-Pinguin- Eisbär- Schildkröten-Schlangentag.
Ein Blick ins Absurde darf hier nicht fehlen, damit bei der Aufzählung der Humor nicht zu kurz kommt: Cocktail-Seifenblasen-Händewasch-Toiletten-Fernseh-Modelleisenbahn-Ei- Schlaf--Kiffer- Kaufnix-Tag.
Womit wir endlich am Punkt wären zum heutigen Tag der Philosophie am 16. November, der hier kurz, nur ganz kurz angerissen wird. Veranstaltungen fürs Volk in Innsbruck werden angeboten:von Meditation bis zum Manifest des Geistes. Auch eine open mic session ist dabei und letztendlich ein speed dating. Für alle etwas. Oder?
Über den Tellerrand schauen tut gut.
Aber ja nicht zuviel (Selbst-/Gesellschafts-) Kritik könnte höllisch weh tun. Könnte ja sein, dass der ganze Lebensentwurf wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt und ein sinnentleertes Dasein hervor wabert, aus den Tiefen der oft unleidlichen Maloche, die man Tag für Tag ausführt.
Und mit dem Auto rumdüst. Scheiß auf die Umwelt!
Und den Alltag, den langweiligen, den man über sich ergehen lässt. Zum Glück gibts das Einseifmedium Nr.1: Konsumartikel noch und nöcher. Die Menschlein strömen seit gestern wieder hinein und hinaus in die glitzernde Weihnachtsbudenwelt, gesäubert von abgerissenen Gestalten, die mit offener Hand herumlungern könnten.
Und abends der Konsum vor der Glotze, am Liebsten ein Krimi. Da wird abgemurkst und geschossen. Endlich mal was los in der sonst gähnenden Lebensleere!
Und ein, zwei Bierchen gekippt und das Leben schaut schon wieder netter aus.
Und dann in den Schlaf gerobbt.
Und am nächsten Morgen erwartet einen wieder der gleiche Scheiß.
Das ist der Sinn des Lebens....??

Sylvia Dürr

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Gedanken zum Nationalfeiertag

PressespiegelDer Tag der Fahne ist mittlerweile zum Tag der Leistungsshows des Bundesheers verkommen. Die Immerwährende Neutralität ist zu einem Kitsch aus längst vergangenen Tagen verkommen. Offiziell trauten sich die Regierenden diese nicht zu beseitigen und offen eine Mitgliedschaft in der NATO anzustreben. Türkis-blau-pink könnte mit der neugewonnenen Verfassungsmehrheit allerdings genau das anstreben.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Einige Gedanken zur vergangenen Wahl

PressespiegelDie letzten Stimmen sind ausgezählt und selbst die Vorzugsstimmenergebnisse sind bereits veröffentlicht. Das Endergebnis steht nun fest und bringt den rechten und neoliberalen Parteien eine Verfassungsmehrheit im künftigen Nationalrat. Die Wählerschaft Österreichs ist nach rechts gerückt und diejenigen, die gegen die Rechtsentwicklung taktisch vorgehen wollten, haben sich selbst ins Aus gewählt.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Jubelstimmung bei den Sozialdemokrat_innen,…

Pressespiegel… in der letzten Nationalratssitzung dieser Legislaturperiode wurde noch die – wenn auch mit langen Übergangsbestimmungen – rechtliche Gleichstellung von Arbeiter_innen und Angestellten beschlossen.
… in der letzten Nationalratssitzung dieser Legislaturperiode wurde noch die Übernahme der Internatskosten für Lehrlinge durch die Unternehmer_innen beschlossen.
… in der letzten Nationalratssitzung dieser Legislaturperiode wurde noch die Abschaffung der Anrechnung des Partner_inneneinkommens bei der Notstandshilfe.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Am Sonntag NEIN zu Olympia und NEIN zum neoliberalen Einheitsparteienbrei!

PressespiegelAm kommenden Sonntag finden in Tirol gleich zwei Abstimmungen statt. Einmal die Volksbefragung zu Olympia 2026 und einmal die Wahl zum Nationalrat. Beide Ergebnisse sind von bundespolitischer Relevanz.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Mirko Messner im Treibhaus für Mindestpension und -lohn

PressespiegelNach dem spontanen montägigen Wahlkampftermin von der KPÖ PLUS Listenzweiten Flora Petrik in Innsbruck war am Mittwoch der KPÖ PLUS Bundesspitzenkandidat Mirko Messner in der Tiroler Landeshauptstadt zu Gast. Er meinte bei der Diskussionsveranstaltung im Treibhaus: "Es gibt in Österreich rund  140.000 Dollarmillionär_innen und bis zu zwei Millionen Armutsgefährdete, die im aktuellen Wahlkampf weitgehendst keine Rolle spielen. Der Wahlkampf dreht sich um `kurze´ Bewegungen, Spasskandidaturen, und die Sozialdemokratie schaut nur verblüfft zu weil ihr die Felle dahinschwimmen."

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Fragebogen der Tiroler Tumbenzeitung

PressespiegelAbgesehen von sinnentleerten Wahlplakaten mit Leuten, die ein Brett vor dem Kopf haben in Form von verkehrten Texten, von einem Menschen, der mit stechendem Reptilienblick irgendwo in die blaubraune Zukunft schaut. Abgesehen von wochenlanger Mediendauerberieselung und Einseifung und Statements à la Münchhausen seitens der PolitikerInnen, nun der absolute Höhepunkt der Wahlinfos in der Tiroler Tumbenzeitung: Der persönliche Fragebogen an die Kandidaten der highest six. Hilfe, wo ist das Mausloch, in das man schlüpfen kann vor lauter Scham ob soviel Peinlichkeit und Dummheit. Was ist schlimmer: die depperten Fragen oder ihre dementsprechenden Antworten? Das Wahlvolk ist nun immerhin bestens informiert über Pilzens Vorliebe für Birne. Dagegen beißt Lunacek lieber in den (sauren) Apfel. Und was trinkt Kurz am Liebsten? Weißwein. Im Gegensatz zu Kern, der steht natürlich auf Roten (eher Rosé). Und so gehts weiter. Eine ganze Seite lang, wie zB diese erhellende Frage: "Manchmal hat man Lust auf etwas Hochprozentiges: Whisky oder Schnaps?" Soviel Schnaps kann man gar nicht kippen, um diesen Blödsinn zu verdauen.....

Sylvia Dürr

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Bei Wohnkosten Goldmedaille abgeben

PressespiegelKPÖ PLUS hat am Freitag mit einer Aktion auf das immer teurere Wohnen aufmerksam gemacht. Alleine im letzten Jahr stiegen die Mieten laut Verbraucherpreisindex um 3,8%. „Viele Menschen zahlen oft bereits mehr als ein Drittel ihres Einkommen für die Miete, nicht wenige sogar mehr als die Hälfte. Gerade für junge Leute wird der Weg zum ersten eigenen Zuhause immer schwieriger, aufgrund von hohen Maklergebühren, Kautionen und steigenden Mietpreisen,“ stellt Josef Stingl, Tiroler Spitzenkandidat von KPÖ PLUS, fest.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Rauswurf bei stillem Protest – Impressionen aus dem Aktionstag gegen das Schlafverbot

PressespiegelGestern wurde im Innsbrucker Sitzungssaal in der 11. Gemeinderatssitzung 2017 ein Nächtigungsverbot für Obdachlose in weiten Teilen der Innsbrucker Innenstadt mit den Stimmen von FI, ÖVP, TSB und FPÖ beschlossen. Dagegen stimmten SPÖ, Grüne, der Innpirat Stemetseder und die fraktionslose Abgeordnete Elfriede Moser.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Rede von Roland Steixner bei der Kundgebung gegen das Schlafverbot

PressespiegelGestern stand der Tag für KPÖplus ganz im Zeichen des Protests gegen dasgeplante Schlafverbot für Obdachlose in weiten Teilen der Innsbrucker Innenstadt und Wilten. Eine Kundgebung wurde abgehalten, bei der mehrere Leute - unter anderem auch unmittelbar Betroffenene - gesprochen haben. Die Rede von Roland Steixner liegt uns auch schriftlich vor und kann hier nachgelesen werden:

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Reden über Gott und die Welt

PressespiegelZustimmung von ungewöhnlicher Seite erhält der neue Innsbrucker Bischof Hermann Glettler. Die Tiroler KPÖ begrüßt seine Aussagen zum aktuellen Ausländer_innenwahlkampf der drei „führenden Parteien“.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

KPÖ PLUS gegen das Innsbrucker Schlafverbot

PressespiegelNachdem Mittwoch der Innsbrucker Stadtsenat das sogenannte „Schlafverbot“ beschlossen hat und es heute dem Gemeinderat vorliegt, verurteilt KPÖ PLUS diese Sündenbockpolitik zu Lasten der Ärmsten der Armen. „Wir verstehen das Schlafverbot als ein weiteres Armutszeugnis seitens Christine Oppitz-Plörers. Die Bürgermeisterin darf sich mit dieser Aktion nicht vor der menschenfeindlichen Inhalten der Freiheitlichen verneigen,“ so Josef Stingl, Spitzenkandidat von KPÖ PLUS in Tirol.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Brief eines besorgten Bürgers mit sozialer Ader

PressespiegelWolfgang Sinz, Menschenrechts-, Tierrechts- und Umweltaktivist und unabhängiger Kandidat der Liste KPÖplus hat an die Mitglieder des Innsbrucker Gemeinderats einen Brief geschrieben, den wir an dieser Stelle gerne veröffentlichen:

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

KPÖ PLUS: FPÖ überhaupt noch auf rechtsstaatlichen Boden?

PressespiegelEine Veröffentlichung des Tiroler Bloggers Markus Wilhelm sorgt in Tirol für Wirbel. Der hochrangige FPÖ-Funktionär und ehemalige Präsident der Tiroler Apothekerkammer, Dr. Martin Hochstöger, soll in seiner Apotheke Nazi-Devotionalien zur Schau gestellt haben. Wilhelm untermauert dies auf seiner Homepage dietiwag.org mit Bildern, auf denen eine Nazi-Erinnerungstafel aus Marmor an die Volksabstimmung am 10. April 1938 in Landeckzu sehen ist, die mit einem Zitat Adolf Hitlers versehen ist. Zur Schau gestellt wird das ganze in einem Glaskasten mit Reichsadler und SS-Totenkopf mit Eisernem Kreuz. Die Nazi-Devotionalien sollen sich öffentlich einsehbar im hinteren Raum von Hochstögers Apotheke befinden.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

SPÖ und Grüne - laue Wohnungspolitik

PressespiegelDass Innsbruck an den überteuerten Wohnkosten leidet, ist nicht neu. Dass Mietobergrenzen ein Ausweg aus der Innsbrucker Wohnmisere sind, auch nicht. Dass mittlerweile auch Grüne und SPÖ erkannt haben, dass die Mietpreise gesetzlich gedeckelt werden müssen, ist erfreulich, aber – wie es so schön heißt – nur die halbe Miete.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

KPÖ plus/ Frauenpolitik

Pressespiegel
Frauenpolitik im Wahlkampf (und sonst) ist kein Thema bei den wahlwerbenden Parteien, meint Frau Ablinger, SPÖ, die Vorsitzende des Frauenrings. Mag ja sein. Aber sie sollte ihre Brille putzen und das Wahlprogramm der KPÖ plus nochmals richtig durchlesen. Immerhin steht das alles unter KPÖ plus auf der Homepage des Frauenrings. Dort geht es um Diskriminierung am Arbeitsmarkt, um die Umsetzung der UN-Frauenkonvention, die Forderung eines eigenständigen Frauenministeriums, um vollständige Legalisierung des Schwangerschaftabbruchs, Gewaltschutz, um Frauenförder-und Diversitätsprogramme, und und und..... Weiters verweist die KPÖ plus auf einen Frauenanteil von 60% auf den ersten 12 Plätzen auf ihrer Liste.
Das ist keine Frauenpolitik light, sondern geballte Frauenpower!

Sylvia Dürr

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Noch ein Verbot mehr...

Pressespiegel

Im Mai beglückt uns ein weiteresVerbot: das Rauchverbot. Wird auch Zeit, denn Österreich hinkt ja ganz schön hinterher. Klar ist Rauchen gesundheitsschädlich. Das weiß ja jedes Kind. Klar kann auch Autofahren ohne Gurt gefährlich sein,(aber in überfüllten Schulbussen darf fröhlich weitergepurzelt werden). Auch telefonieren im Auto kann einen Unfall herbei führen. Da sollte man wohl dankbar sein, dass es einen Gesetzesgeber gibt, der uns die Selbstverantwortung und Mündigkeit abspricht, indem er Verbote einführt, und uns somit behandelt wie einen Haufen Kleinkinder, der erzogen werden muss und noch nicht weiß, was gut für ihn ist. Das Rauchen wird also ab kommenden Frühling in sämtlichen Lokalitäten verboten. Damit die RaucherInnen vor anderen und vor sich selbst geschützt werden. Frage: Warum wird es dem Wirt nicht selbst überlassen, über sein Lokal zu bestimmen? Warum nicht weiterhin zwei Räume, sodass Nichtraucher ohne Beeinträchtigung ihr Schnitzel essen können? Somit hätten Gäste die Wahlfreiheit zwischen dem Status Räucherstäbchen oder länger leben (hoffentlich ohne Demenz und damit verbundener hoher Steuerzahlerkosten). Nicht das Rauchen soll verharmlost werden, sondern die Bevormundung abgelehnt!
Engels, Freud, Tolstoi,....: viel geraucht und alt gestorben.
Merke: alles Leben führt zum Tod. Bloß wie?

Sylvia Dürr, Institut gegen fremdbestimmte Verblödung

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Rede von Thomas Hörl bei der Anti-Strache-Kundgebung

PressespiegelAm 21.09. fand in Innsbruck nicht nur eine FPÖ-Wahlveranstaltung mit HC-Strache statt, sondern auch eine Gegenkundgebung, zu der ein buntes Bündnis spontan aufgerufen hat. Thomas Hörl, Spitzenkandidat des Wahlkreises 7C (Unterland) hat bei dieser Kundgebung gesprochen. Zum Glück liegt uns die Rede auch in schriftlicher Form vor:

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Roland Steixner KPÖ-Plus-Spitzenkandidat in Innsbruck Stadt

PressespiegelDer 1979 geborene Linguist Roland Steixner geht als Spitzenkandidat für die KPÖ Plus im Wahlkreis 7 A für die diesjährige Nationalratswahl ins Rennen. Er möchte eine starke soziale Stimme einbringen, die vor allem dafür plädiert, dass Wohnen nicht arm machen darf.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Maria Illetschko ist Spitzenkandidatin der KPÖ Plus für den Wahlkreis Osttirol

PressespiegelMaria Illetschko​ ​(geboren 1963)​ ​mit Lesachtaler Wurzeln steht​ ​die​ ​KPÖ​ ​PLUS​ ​Spitzen-Kandidatin​ ​für​ ​den​ ​Wahlkreis​ ​7E​ ​fest.​ Die Pflegekraft fand in der Assistenz von Behinderten beruflich ihre persönliche Berufung. Derzeit arbeitet sowohl sie bei einem Projekt „Betreuten Wohnens“.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Geschichten aus dem FPÖ-Universum

PressespiegelPatrick Haslwanter war seinen eigenen Angaben zufolge von einem Autofahrer dermaßen geschnitten worden, dass seine in seinem (FPÖ-)Auto befindlichen Kinder ernsthaft gefährdet gewesen seien.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Thomas Hörl geht als KPÖ-Plus Spitzenkandidat im Wahlkreis 7C

PressespiegelThomas Hörl (27) tritt für die KPÖ-Plus als Spitzenkandidat für die Bezirke Kitzbühel und Kufstein an. Er will sich als Stimme für den sozialen Zusammenhalt und gegen den weiteren Sozialabbau durch die etablierten Parteien positionieren.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Wohnen in Innsbruck: Leerstand und Mietwucher

PressespiegelInnsbruck ist offenkundig die teuerste Stadt Österreichs, wie aus der Auswertung des Immobilienportals Immowelt.at hervorgeht. In der Landeshauptstadt Tirols wurde bei der Gesamtmiete, d.h. Nettomiete plus Betriebskosten, die 16-Euro-Marke geknackt. Dahinter liegen Wien (14,90 €/m²) und Salzburg (14,50 €/m²).

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

KPÖ-Empfehlung der Woche

Pressespiegel„Wir als KPÖ sind uns einer Sache bewusst: Von der ÖVP gibt es für uns nichts zu holen. Das Wahlkabine-Ergebnisse von vielen haben die bei beiden Parteien an entgegensetzen Enden positioniert. Leute mit der Volkspartei ganz vorn hatten die KPÖ als Schlusslicht, Menschen mit sozialen Präferenzen hatten die ehemalige schwarze Liste ganz am Ende ihres Spektrums“, stellt Tirols KPÖ PLUS-Spitzenkandidat Josef Stingl fest.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Jakob Hundsbichler ist Spitzenkandidat im Wahlkreis 7B

PressespiegelIm​ ​Wahlkreis​ ​7B ​geht​ ​KPÖ​ ​PLUS​ ​mit​ ​Jakob Hundsbichler (19)​ ​aus​ ​Schwendau ​im Zillertal als​ ​Spitzenkandidat​ ​in​ ​die​ ​Nationalratswahl.​ ​Er will ​​eine​ ​starke​ ​und​ ​soziale Stimme​ ​für​ ​die​ ​Bezirke​ Innsbruck-Land und Schwaz ​sein.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Rosmarie Thüminger ist die Spitzenkandidatin im Wahlkreis 7D

PressespiegelIm​ ​Wahlkreis​ ​7D​ ​geht​ ​KPÖ​ ​PLUS​ ​mit​ ​Rosmarie Thüminger (78)​ ​aus​ ​Innsbruck​ ​als​ ​Spitzenkandidatin​ ​in​ ​die​ ​Nationalratswahl.​ Sie möchte eine starke soziale Stimme für die Bezirke Imst, Reutte und Landeck und darüber hinaus sein.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Brennen für Olympia? - Jahrzehntelang!

PressespiegelZweimal hat Innsbruck schon als Gastgeberstadt für die Olympischen Winterspiele gedient: 1964 und 1976. Im Februar 2026 soll es wieder so weit sein, wenn die Wünsche von Landes- und Stadtregierung in Erfüllung gehen. Damit die Tiroler_innen einer Bewerbung zustimmen, werden nun Versprechungen gemacht.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Presse widerlegt Pro-Olympia-Maschinerie

PressespiegelAuf die Plätze, fertig, los! Heute wurde die Pro-Olympia-Maschinerie gestartet. Erster Zwischenstopp, das O-Dorf in einem Seniorenheim: Dort sollte vormittags die Olympia-Bewerbung bei einem „Dialog“ schmackhaft gemacht werden. Die Zuschauer_innen-Kulisse präsentierte sich aber eher bescheiden: Keine fünfzehn Teilnehmer_innen fanden sich außer den „Offiziellen“ ein, darunter auch einige Olympia-Gegner_innen der KPÖ.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

KPÖ-PLUS Tirol gegen die Inszenierungspolitik von Christian Kern

PressespiegelAm Mittwochabend um 19 Uhr hielt Christian Kern, Vorsitzender der SPÖ, eine Rede im Rahmen seiner Wahlkampftour in der Messehalle in Innsbruck. Dabei inszenierte er sich wie üblich gekonnt mit zahlreichen Versprechen, die die Sozialdemokratie aber weder mit der FPÖ noch mit der ÖVP in Koalition halten wird.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Die Politiker der Sozialdemokratie -

PressespiegelWas aus den ehemaligen Kämpfern für die einst rechtlosen, schwachen und von den Kapitalisten zur Gänze abhängigen ArbeitnehmerInnen geworden ist:

(mehr)

Themen

  • Home
  • Standpunkte (68)
  • Pressespiegel (278)
  • Wahlen (89)
  • Bücher (4)
  • Kommunal (17)
  • Bildung (9)
  • Sozial (67)
  • Feminismus (19)
  • Frieden (11)
  • Wohnen (19)
  • Antifa (32)
  • Verkehr u. Umwelt (21)
  • Partei (27)
  • Tivoli

    2015: 27/28/29
    2013: 23/24/25/26
    2012: 22/21/20/19
    2011: 18/16
    2010: 14/13
    2009: 12/11/10/9
    2008: 8/7a/7/6/5
    2007: 4/3/2/1/0

    INNSBRUCKER RUNDSCHAU

    2006: 3/2/1/0