Willkommen bei KPÖ Tirol Samstag, 16. Oktober 2021 @ 00:57

Gleich und gleicher

  • Donnerstag, 21. Januar 2021 @ 16:04
Sozial Während in Flüchtlingscamps Menschen seit x Monaten wie Vieh behandelt werden, sie unter Erfrierungen und sonstigem Desaster leiden.
Während deshalb Einige (besonders vor Weihnachten, Halleluja!) dies zum Anlass nehmen, sich ein Moralmäntelchen umzuhängen, indem sie ein paar (!) Frauen und Kinder aufnehmen wollen, anstatt diese ganzen Mist KZs in die Luft zu sprengen und die Arroganz der reichen Staaten aufzuzeigen.
Während es unserm Babykanzler wurscht ist, was den Menschen außerhalb seiner Landesgrenzen passiert (und innerhalb auch), er sich aufplustert als der Corona Guru und seine Mannschaft das Land mit Verordnungen und Verboten überzieht.
Während Mister President aus dem Wachsfigurenkabinett schon fast erstickt an Vorschusslorbeeren, man aber seine zweifelhafte Rolle als General im Jugoslawienkrieg schon (fast) vergessen hat.
Während nach wie vor das Klima den Bach runtergeht.
Während dem allen, ist in Europa nur ein Thema vorherrschend: CORONA und IMPFUNG.
Auch in Österreich:
Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich, nur einige sind gleicher. Sie schlucken Vitamin B und erfreuen sich deshalb an Vergünstigungen. Was damals zuerst dem Adel und Klerus zugute kam, und erst dann dem gemeinen Volk, genießen heute einige Meister der Bürger mitsamt ihren Gattinnen, Lokalpolitgrößen, systemrelevante Ehrenamtliche und Bauhofmitarbeiter, die für den übriggebliebenem Rest des kostbaren edlen Stoffs ausgesucht wurden, den es noch zu verimpfen galt. Wetten, dass auch Gutbetuchte darunter waren, sind und sein werden? Auch Tiroler Privatkliniken ohne Covid Stationen kommen in den Genuss der Vorzugsbehandlung, während Spitäler für Normalsterbliche noch warten müssen. Was noch vor Monaten am Lebenswichtigsten zu ergattern schien, nämlich Clopapier, ist heute mutiert in Form kleiner Impfstofffläschchen. Wie so oft in der Geschichte der Menschheit wollen nun viele die Ersten sein, die sogenannten Drängler, die es nicht erwarten können. Sinnvolle und menschliche Reihung ist etwas anderes, und Solidarität ein Fremdwort. Abwarten, ob es deshalb noch zu einem größeren Hauen und Stechen kommt in den sogenannten zivilisierten Ländern.

Sylvia Dürr