Willkommen bei KPÖ Tirol Samstag, 16. Oktober 2021 @ 01:18

Drei Euro für Deutschland

  • Donnerstag, 16. September 2021 @ 17:37
Sozial Direkt aus dem dpa-Newskandal äh Newskanal

Sage und schreibe 3 Euro mehr gibts nächstes Jahr für Hartz 4 Empfänger im deutschen Lande. Von 446 auf 449 Euro. Wahrscheinlich ab 1. April. HURRA- Rufe der Hartz 4 Empfänger schallen über alle Grenzen hinweg. Man kann dem Creator dieser ausgeklügelten Reform namens Peter Hartz, nicht genug danken, einem SPD und IG Metall Mitglied, ehemaliger VW Manager, Ehrendoktor, Professor h.c., und das Bundesverdienstkreuz wurde ihm auch verliehen. Junge, Junge, was für ein großer Mann. Den Kleinen, Arbeitslosen, Armen hat ers gegeben, nicht im Schlaf, sondern knallhart als Reformer unter der Ägide von Kanzler Schröder, der die Agenda 2010 2003 verkündete. Herr Hartz wurde dann aber zum Ikarus. Leider hat er sich in der Halligallischickimicki- Welt verflogen und ist im Korruptionssumpf gelandet. Was wurde ihm alles zur Last gelegt: Spesenmissbrauch, Lustreisen etc. Dieser ehrenwerte Herr ist mittlerweile von der Bildfläche verschwunden, aber sein unseliges Machwerk treibt weiterhin seltsame Blüten. Wer da noch denkt, SPD wäre in irgendeiner Weise sozial, der lege sich in seine soziale Hängematte und träume weiter, von Gerechtigkeit und Lottogewinn. Als wäre das Dasein eines Hartz 4 Empfängers nicht schwer genug, wird er auch noch verhohnepiepelt in Form einer Fernsehsendung mit dem heimelig netten Titel "Hartz und herzlich". Kleiner Trost: Wir ja sind nicht alleine. Es gibt noch andere, denens noch beschissener geht. Geteiltes Leid ist eben halbes Leid. Kaum zu glauben, dass ein Land wie Deutschland, das an 4. Stelle mit dem größten BIP steht, sich sowas erlauben kann, bzw. darf. Niemand wehrt sich. Her mit den Kalaschnikoffs. Man muss ja nicht gleich scharf schießen, Gülle reicht auch. In einigen Tagen wird wieder gewählt. Viele wollen, dass sich nichts ändert und alles im alten Trott weiter läuft. Die Erde brennt, die Armut nimmt zu, Hauptsache, man tastet den SUV vor der Haustür nicht an. Die heilige Kuh namens Kapitalismus grast friedlich weiter.

Sylvia Dürr