Willkommen bei KPÖ Tirol Dienstag, 7. Dezember 2021 @ 03:55

Pensionist geht an der Spitze für KPÖ ins Rennen

  • Sonntag, 17. Mrz 2013 @ 15:05
Pressespiegel Johann Waldhart gilt als Urgestein in Tiroler KPÖ.
LIENZ. "Leider kandidiert die KPÖ nur in acht Bezirken. Den Wahlkreis Landeck haben wir nicht mehr erreicht, dafür haben wir es in Osttirol am letzten Abdrücker geschafft", sagte Josef Stingl, Wahlkampfleiter der KPÖ. Osttiroler Spitzenkandidat ist das "KPÖ Urgestein" Johann Waldhart aus Lienz. Dahinter scheinen Maria Illetschko (Pflegehelferin), Oliver Crepaz-Bittner (Taxifahrer), Christine Oberauer (Tourismusfachfrau) und Wolfgang Colleselli (Banker und Bauer) auf der Liste der KPÖ auf. Scharf kritisierte Scharf kritisierte Stingl die Hürde "Unterstützungserklärungen", die ohne finanziellen Hintergrund fast unmöglich wäre zu überwinden. Stingl: "Mit einem Wahlkampfbudget von 6000 Euro sind bezahlte Unterschriftenkeiler oder notarielle Beglaubigungen nicht leistbar." Zusätzlich würden laut Stingl "ungesetzliche Prügel" zu einem Zeitverlust führen. In einer Nordtiroler Gemeinde hätten Gemeindebedienstete mit der Begründung, der Bürgermeister sei nicht da, die Gemeindebestätigung auf der Unterstützungserklärung verweigert.

(KleineZeitung, Kärnter und Osttiroler Ausgabe, 17.3.2013)